Für und wider den Heißhunger -

Wie ein wenig bekanntes Hormon das Körpergewicht beeinflusstÜbergewicht betrifft inzwischen etwa 65 Prozent der Erwachsenen in Deutschland, rund 20 Prozent sind von Adipositas oder Fettleibigkeit betroffen. Neben anderen Hormonen wie Insulin spielen auch so genannte Melanocortine bei der Regulierung des Körpergewichts eine Rolle. Ihre Bindung an den zugehörigen Rezeptor hat eine appetithemmende Wirkung.

 

Start Dicke Seiten
The News
Formula-Diäten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 11. November 2009 um 21:57 Uhr

Formula-Diäten

Formula-Diäten ist ein Sammelbegriff für verschiedene Pulver, die mit Wasser oder Milch angerührt werden und als alleinige Kost die Tagesmahlzeiten ersetzen sollen. Sie enthalten vorgeschriebene Mengen an Eiweiß und Vitaminen und müssen den Warnhinweis "Bei Langzeitanwendung den Arzt befragen" tragen. Für den Erfolg dieser Präparate "verbürgen" sich oft prominente Persönlichkeiten.
Bewertung der Verbraucher-Zentrale:
Die mit diesen Diäten erzielte Gewichtsabnahme ist meist nur von kurzer Dauer. Nach den vorgeschriebenen Wochen des eintönigen Geschmacks wird meistens wieder gegessen wie vor der Diät. Der Körper nimmt dann schnell wieder zu, weil er immer noch auf Sparflamme arbeitet und wenig Energie verbraucht. Oft erreichen Sie so ein höheres Gewicht als zu Beginn der Diät. Beispiele für solche Diäten sind "Slim-Fast", "Modi-Fast", "Bionorm", "Day-Fit", "BCM-Diät", "Herbalife", u.v.m.
Quelle: Verbraucherzentrale NRW
 
Apotheken PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 11. November 2009 um 21:53 Uhr

Apotheken

Arzneiverkäufer mißbrauchen das Vertrauen der Kundschaft
Ein Test der Verbraucher-Zentrale NRW in 225 Apotheken zeigt: Statt qualifizierte Beratung beim Kampf gegen überflüssige Pfunde anzubieten, verhökern Arzneiverkäufer zumeist nur zweifelhafte und teure Schlankmacher. In 14 Städten Nordrhein-Westfalens wurden drei Monate lang Apotheken überprüft. Die Testpersonen - alle von normaler bis dünner Statur - baten um Hilfe, weil angeblich der abrupte Abschied von der Zigarette das Gewicht nachhaltig nach oben hatte schnellen lassen. Das erschreckende Ergebnis: Nicht weniger als 208 Apotheken (92 Prozent) patzten beim Marktcheck der Verbraucher-Zentrale NRW. Lediglich vier Geschäfte stellten den Wunsch der schlanken Kundschaft, kräftig abzuspecken, überhaupt in Frage. Rund 70 Prozent der Arzneiverkäufer verzichteten ganz auf ein Beratungsgespräch und verwiesen direkt auf die breite Palette der teuren Schlankmacher. Nur 17 Apotheken boten den Kunden qualifizierte Hilfe.
Für Nahrungsergänzungsmittel, Diäten und Schlankheitsprodukte fordert die Verbraucher-Zentrale NRW ein europaweites Anmeldeverfahren dafür. Dabei gehören vor allem die Werbeversprechen der Mittel auf den Prüfstand. Nur so könnten die dubiosen und zum Teil sogar gefährlichen Wundermittel endlich aus den Regalen der Apotheken entfernt werden. Wenn Sie eine Apotheke wegen Übergewichtigkeit aufsuchen, achten sie darauf, daß der Arzneiverkäufer Ihnen einen gesunden Ernährungsfahrplan aufstellt, Sie nach Ihren Ernährungsgewohnheiten fragt und Informationen über Einrichtungen für Sie parat hat, die beim Abspecken helfen und Tips zur gesunden Ernährung geben, wie beispielsweise Volkshochschulen, Familienbildungsstätten oder die Verbraucher-Zentrale.
Quelle: Verbraucherzentrale NRW
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 11. November 2009 um 21:57 Uhr
 
Diät ist nicht gleich Diät PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 11. November 2009 um 21:35 Uhr

Diät ist nicht gleich Diät

Und was ist was?
Diäten dienen dazu, Gewicht zu reduzieren oder aber eine Schonung verschiedener Organe bei einer Erkrankung oder auch den Zuckerhaushalt im Körper auf einem Level zu halten. Uns sollen hier nur die Diäten interessieren, die zur Gewichtsreduktion dienen, denn auch hier gibt es schon genug, um nicht zu sagen, zuviel.
Damit Ihr die Möglichkeit habt, schon 'mal vorab zu unterscheiden, habe ich einmal eine Einteilung in verschiedene Gruppen gemacht.

Bilanzierte Reduktionsdiät Trenndiäten Kalorienreduzierte Diäten

1. Bilanzierte Reduktionsdiät

Hört sich gewaltig an, ist aber jedem bekannt. Diese Diäten sind schlicht die sogenannten "Pulverdiäten" - Pülverchen in allen Variationen und Geschmacksrichtungen. Die ersten paar Mahlzeiten mögen ja noch ganz schmackhaft sein, aber nach den soundsovielten Vanilleshake - nein danke.
Die Gewichtsreduktion erfolgt bei diesen Chemie-Cocktails (und steht noch so viel von Natur drauf) durch die geringe Kalorienzahl der Mittel, in der Regel unter 800 Kalorien, was bei den meisten, die körperlich arbeiten müssen, vor allem bei Hausfrauen mit Kindern, zu Schwindel, Gereiztheit, und anderen Erschöpfungszuständen führt.
Auch der Hinweis "nach § 14 a der Bundes-Diätverordnung" sollte uns nicht in Sicherheit wiegen. Der sagt leider nicht viel aus und die Kriterien sind schnell zu erfüllen, was sich auch daraus ersehen läßt, daß einige sehr bekannte Produkte, die in Deutschland im Handel sind, in dieser Zusammensetzung in den USA aus gesundheitsbedenklichen Gründen oder weil sie als krebserregend gelten, verboten sind und dort in anderer Zusammenstellung (die teurer in der Herstellung ist) verkauft werden.
Bei diesen "hochwertigen" Produkten ist es leicht möglich, eine Gewinnspanne von Herstellung bis zum Verkauf von weit über 1000 % zu erzielen.

2. Trenndiäten

In diesen Bereich fallen alle Diäten, die nur auf bestimmten Lebensmitteln beruhen; hierunter fallen so nette Sachen wie Kartoffeldiät, Ananasdiät usw. Bei diesen Diäten wird die Gewichtsreduktion dadurch erreicht, daß man in der Zeit der Diät eiweißhaltige von kohlehydrathaltigen Lebensmitteln trennt. Das führt immer zu einer Abnahme von Gewicht. Man kann somit auch eine Schokoladendiät machen. Wenn man sich einige Tage nur von Schokolade ernährt, wird man auch abnehmen. Aber eine einseitige Ernährung ist immer ein schwerwiegender Eingriff in unseren Körper und alles andere als gesund. Die Durchhalte- und spätere Erhaltungschance ist gleich null.

3. Kalorienreduzierte Diäten

Hier fällt alles darunter, was aus echten Lebensmitteln besteht, nur daß bei der Zusammenstellung darauf geachtet wurde, die Kalorien gering zu halten. Wir finden hier die Brigitte-Diät oder auch die von einem Riesenkonzern aus den USA mit dem Kürzel WW.
Wenn man Diäten überhaupt als gesund bezeichnen kann, dann ist diese Gruppe eine, die mit das kleinste Übel darstellt. Im allgemeinen achten die Designer dieser Diäten auf eine möglichst ausgewogene Zusammenstellung der Zutaten, und wer sich entschließen will, sein Leben lang jede Kartoffel abzuwiegen und jedes Stückchen Fleisch den kleinsten Fettstreifen abzuschneiden, der soll das machen, aber dann auch für immer, denn die Erhaltungschance ist auch hier gering.
Dies ist eine grobe Einteilung, in die man fast jede Diät einordnen kann. Es gibt auch noch verschiedene Mischformen. Dies kann man aber auch schnell erkennen, wenn man sich mit diesen drei Bereichen vertraut gemacht hat .
Abweichend gibt es eigentlich nur noch die Nulldiät (nicht zu verwechseln mit dem Heilfasten) und die Trennkost. Bei der letzteren wird einfach zwischen den jeweils einseitigen Mahlzeiten (Kohlehydrate oder Eiweiß) eine Pause von mindestens drei Stunden eingehalten.

Fazit:

Wirklich gesunde Diäten gibt es eigentlich nicht (außer der Liebe <<g>>). Wir sollten uns überlegen, ob wir nicht eine andere Einstellung zu uns selber und zu unserem Körper bekommen sollten, dann die Waage aus dem Fenster schmeißen und uns des Lebens freuen. Wenn das erreicht ist, stellt sich die Gewichtsreduktion meist von selber ein
 
Mitmachen bei den Diäten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Torsten   
Sonntag, den 01. November 2009 um 15:13 Uhr

Du hast eine Diät probiert und möchtest sie andern Vorstellen?

Kein Problem , wir freuen uns auf Deinen bericht .

Bitte immer mit Beschreibung und Bewertung

Einfach an uns senden und wir setzen sie dann hier ein .

Ihr könnt verstehen das Werbung natürlich unerwünscht ist .

Beitrag einreichen hier...

 

 
Bilanzierte Reduktionsdiät PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Torsten   
Sonntag, den 01. November 2009 um 15:12 Uhr

Bilanzierte Reduktionsdiät

"Formula-Diäten"
Bilanzierte Reduktionsdiät: Hört sich gewaltig an, ist aber jedem bekannt.
Diese Diäten sind schlicht die sogenannten "Pulverdiäten" - Pülverchen in allen Variationen und Geschmacksrichtungen.
Weiterlesen...
 
«StartZurück123WeiterEnde»

Seite 1 von 3
>escort ankara >bursa escort
Copyright © 2017 Essprobleme & DiS - developed & designed by Templateworks
ankara escort

eskisehirescortu.com escortlariankara.com ankaradaescortlar.net escortelitankara.net